Crowdfunding: Sono Motors verfehlt Finanzierungsziel

31. December 2019
Posted in Syndicated
31. December 2019 ecokontor

Crowdfunding: Sono Motors verfehlt Finanzierungsziel

Die Anfang Dezember gestartete Crowdfunding-Kampagne von Sono Motors ist abgeschlossen. Das Ziel von 50 Millionen Euro hat das Startup aber verfehlt, erzielt wurden knapp über 32 Millionen Euro. Offen ist, ob mit den nun eingesammelten Geldern die Entwicklung des Sion zur Serienreife gelingen kann.

Konkret haben 3.408 Reservierungsinhaber ihre Anzahlung aufgestockt, hier sind 19.698.182 Euro zusammengekommen. Seit Beginn der Kampagne wurden 1.846 weitere Reservierungen aufgegeben, was zu rechnerischen Einnahmen in Höhe von 7.377.302 führte. Laut der Website von Sono (Stand 30.12.2019) haben 679 Vorbesteller sogar schon den vollen Preis angezahlt bzw. das angekündigt – eigentlich sollte der Link zur Zahlungsaufforderung nur dann verschickt werden, wenn die Marke von 50 Millionen Euro erreicht wird. Offen ist, ob das Unternehmen an diesem Plan festhält. „Es ist noch nicht aller Tage Abend“, sagte Sono-Sprecherin Alexa Rauscher am Montag gegenüber Gründerszene. „Wir werden nicht sofort das Handtuch werfen.“ Nachdem die Community über die Entscheidung informiert wurde, will sich das Unternehmen auch öffentlich zu den weitern Plänen äußern.

Zusätzlich zu den Anzahlungen sind 268 Darlehen über insgesamt 980.850 Euro eingegangen, insgesamt 85.961 Euro wurden gespendet. Allerdings haben auch 720 Reservierungsinhaber ihre Vorbestellung für den Sion storniert, was Ausgaben in Höhe von 1.437.065 Euro bedeutet.

Bei der Kampagne selbst gab es einen regelrechten Schlussspurt: Rund zehn Stunden vor Ende der Kampagne um Mitternacht stand der Counter bei knapp über 28 Millionen Euro. Aber auch die vier Millionen Euro innerhalb weniger Stunden haben nicht ausgereicht, um das Ziel von 50 Millionen Euro zu erreichen. In einem gestern veröffentlichten Video fassen die Sono-Geschäftsführer Laurin Hahn und Jona Christians das Crowdfunding zusammen und stellen eine Verlängerung der Kampagne bis zum 20. Januar in Aussicht, wollen aber die Community bis zum 2. Januar darüber entscheiden lassen.

Grund für den radikalen Wandel der Finanzierungsstrategie waren gescheiterte Gespräche mit einem Großinvestor. „Wir haben in den letzten Monaten immer wieder feststellen müssen, dass unsere Ziele in völligem Widerspruch zu denen klassischer Finanzinvestoren stehen“, sagte Mitgründer Laurin Hahn zum Start der Kampagne. „Aggressives Wachstum und schnelle Profite lassen sich kaum mit einem nachhaltigen Unternehmens- und Fahrzeugkonzept vereinbaren, das den Zugang zu bezahlbarer und klimafreundlicher Elektromobilität in der Breite ermöglichen soll.“

Mit den generierten Einnahmen sollen die Produktionsanlagen und weitere Serien-Prototypen des Sion finanziert werden. Klar ist, dass sich die Produktion der ersten Fahrzeuge auf September 2021 verschiebt. Falls er überhaupt gebaut wird: Wenn das Finanzierungsziel nicht erreicht werde, werde der Sion in der geplanten Form nicht auf die Straße kommen, hatte das Unternehmen ursprünglich noch zum Start der Crowdfunding-Kampagne gesagt. Man darf gespannt sein, wie es weitergeht.
sonomotors.com, gruenderszene.de, cleanthinking.de