ADAC bietet günstige Kredite für gebrauchte E-Autos an

7. February 2020
Posted in Syndicated
7. February 2020 ecokontor

ADAC bietet günstige Kredite für gebrauchte E-Autos an

electrive-smart-eq-fortwo-testdrive-2018-daniel-boennighausen-18-min

Der erhöhte Umweltbonus lässt in der Umsetzung noch auf sich warten und gilt noch nicht für gebrauchte Elektroautos. Daher bieten die ADAC-Finanzdienste Mitgliedern nun bis Ende dieses Monats einen günstigen Kredit für gebrauchte Elektroautos an.

Mitglieder des Mobilitätsclubs erhalten dabei für die Finanzierung einen laufzeitunabhängigen Zinssatz von 2,39 Prozent. Die Kreditsumme kann zwischen 2.500 und 100.000 Euro variieren, die Laufzeit beträgt zwölf bis 96 Monate. Als Finanzierungsbeispiel nennt der ADAC einen Kredit über 10.000 Euro mit einer Laufzeit von 60 Monaten. Die monatliche Rate liegt in diesem Fall bei 176,88 Euro, wonach sich eine Rückzahlsumme von 10.612,52 Euro ergibt. Das Angebot gelte bis Ende Februar und für Elektroautos, Hybride und Plug-in-Hybride gleichermaßen, so der ADAC.

In puncto Förderung hatte die Regierung elektrische Gebrauchtwagen bisher nicht auf dem Radar. Doch laut der Regierung soll sich dies mit dem neuen Umweltbonus ändern, denn man will nach eigenen Angaben „einen einfachen und unbürokratischen Weg“ prüfen, wie junge Gebrauchtwagen, die weder beim Ersterwerb als Firmenwagen, noch als Dienstwagen des Ersterwerbers eine staatliche Förderung erhalten haben, bei der Zweitveräußerung eine Umweltprämie erhalten können. In den Niederlanden ist ein solcher Schritt bereits konkreter: Die niederländische Regierung will laut einem Medienbericht ab Juli dieses Jahres einen Zuschuss in Höhe von 4.000 Euro für den Kauf von privat genutzten E-Autos bis zu einem Listenpreis von 45.000 Euro gewähren.

Aus Sicht des ADAC sind Gebrauchtstromer aber aus mehreren Gründen interessant: „Ein Elektroauto hat insgesamt viel weniger Wartungskosten als ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor. Der Verschleiß ist geringer“, heißt es in einer begleitenden Pressemitteilung. Außerdem seien Neuwagen mit Elektroantrieb im Vergleich zu neuen Verbrennern immer noch teurer. Ein weiterer Aspekt sei der Wertverlust: „Laut Schwacke liegt dieser nach drei Jahren durchschnittlich bei 46,3 Prozent des Neuwerts. Die Frage wie fit die Antriebsbatterie nach mehreren Jahren tatsächlich ist, ist zentral. Hierzu gibt es auch schon erste Langzeitbeobachtungen, die positiv stimmen.“

Erst vor wenigen Tagen hatte der ADAC gemeinsam mit Renault bekanntgegeben, das gemeinsame Elektroauto-Leasingprogramm erneut zu verlängern – diesmal bis Ende April 2020. Vor dem Hintergrund des von Renault kürzlich erhöhten „Elektrobonus“ sind dabei auch die Konditionen des Zoe-Leasings angepasst worden. Demnach können ADAC-Mitglieder das Elektro-Modell in der Version mit 41-kWh-Akku nun zu einer monatlichen Rate ab 99 Euro zzgl. 74 Euro monatlicher Batteriemiete leasen. Zuvor lag die Monatsrate für dieses Modell bei 109 Euro plus 74 Euro monatlicher Batteriemiete.
adac.de (Pressemitteilung), adac.de (Konditionen der Sonderfinanzierung)

– ANZEIGE –

Kleine Gruppe, steile Lernkurve! Verbringen Sie zwei Tage mit den Vordenkern der Elektromobilität – von OEMs, Energieversorger bis hin zu digitalen Startups. Die inspirierendsten Köpfe der Branche reflektieren über ihre persönlichen Erfolgsfaktoren und Rückschläge.

Mit diesem Code sparen Sie 10% für das ELECTRIC MOBILITY BOOTCAMP in Berlin: ELECTRIVE#10
Alle Infos hier >>