PSA kürt Partnerfirmen zur Installation von Ladelösungen

6. March 2020
Posted in Syndicated
6. March 2020 ecokontor

PSA kürt Partnerfirmen zur Installation von Ladelösungen

opel-corsa-e-2019-02

Der französische Autokonzern PSA hat für alle seine Marken in jedem Land Europas einen Partner für die Installation von Ladestationen ausgewählt. Die empfohlenen Firmen bieten Ladelösungen für Geschäftskunden ebenso wie für Verbraucher in Ein- oder Mehrfamilienhäusern an.

PSA will für seine Kunden eine einfache „One-Stop-Shop“-Lösung kreieren, bei der die gesamte Abwicklung über den Händler läuft. Zum einen küren die Franzosen dazu die Firmen EVBox, Delta Electronics, Enel X, Pod Point und Juice Technology zu bevorzugten Partnern für Ladelösungen, zum anderen benennen sie für jedes Land einzeln einen Installationspartner. Für Deutschland handelt es sich dabei um die Firma inno2grid, für Österreich um das Unternehmen Alpiq.

Laut einer Mitteilung der PSA-Gruppe können Kunden künftig Folgenes erwarten: eine von PSA zugelassene Ladelösungen (die als Zubehör erhältlich sind), ein Online-Audit, in dem sich Kunden die Durchführbarkeit der Installation bestätigen lassen können, die Installation der Ladestationen durch qualifizierte Fachkräfte sowie ein Call-Center- und Kundendienst.

„Für die Groupe PSA hat es oberste Priorität, ein umfassendes Angebot für alle unsere B2B- und B2C-Kunden bereitzustellen, die an Elektrofahrzeugen oder Plug-in-Hybriden interessiert sind“, äußert Alexandre Guignard, Senior Vice President des Geschäftsbereichs Low Emission Vehicles. „Dank unserer Partnerschaften haben unsere Kunden Zugang zu einem vollumfänglichen Service im Hinblick auf Kauf und Installation ihrer Ladestationen und werden sachkundig unterstützt bei den damit verbundenen Verwaltungsformalitäten und Subventionsansprüchen.“
de-media.groupe-psa.com