Ekoenergetyka liefert Schnell- und Depotlader nach Radom

22. April 2020
Posted in Syndicated
22. April 2020 ecokontor

Ekoenergetyka liefert Schnell- und Depotlader nach Radom

ekoenergetyka-polska-ladestation-charging-station-2019-01-min

Der polnische Ladeinfrastruktur-Anbieter Ekoenergetyka hat einen weiteren Auftrag für E-Bus-Ladeinfrastruktur erhalten – und zwar aus Radom. Die polnische Stadt bestellt sowohl zwei Schnelllader zum Zwischenladen als auch auf eine mobile Depotladevorrichtung.

Konkret lässt die Stadt für Elektrobusse von Solaris zwei Schnelllader mit je 300 kW Leistung sowie im Depot vier Ladestationen mit 80 kW und zwei weitere mit 40 kW Leistung installieren. Bei den Schnellladern handelt es sich um Geräte des Typs Core Charger F, die sowohl das Laden via Pantograf als auch via Kabel ermöglichen.

Im Depot des Transportunternehmens MPK werden zusätzlich vier mobile Ladestationen des Typs Plug Charger FX mit je zwei Ladepunkten à 40 kW sowie zwei mobile Ladestationen des Typs Plug Charger R mit je einem 40-kW-Ladepunkt installiert. Die Lader seien leicht zwischen den Bussen zu bewegen und könnten die Nutzung daher erheblich erleichtern, teilt Ekoenergetyka mit.

Auch zu dem im vergangenen Jahr erhaltenen Auftrag aus Warschau über 65 Depotlader mit einer Ladeleistung von je 60 kW sowie drei Pantograf-Lader mit je 400 kW macht Ekoenergetyka ein Update publik: Die ersten 15 Depotlader seien inzwischen ausgeliefert worden, lässt der Hersteller wissen.
ekoenergetyka.com.pl (Radom), ekoenergetyka.com.pl (Warschau)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen